Sonntag, 14. Februar 2021

Frühlingsgefühle BlogHop CreativClubber

 BlogHop-Zeit 

*Werbung wegen Markennennung



unser Thema heute:  Frühlingsgefühle

Ein herzliches Willkommen hier bei mir!
Bei einem BlogHop beteiligen sich mehrere Kreative um zu einem bestimmten Thema ihre kreative Umsetzung zu zeigen. Immer am Ende des jeweiligen Beitrags ist ein Link zum folgenden Blog. 
Hier findest du "ganz unten" eine Liste mit allen Teilnehmenden und ihren Blogs.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Schauen.
Vor mir in der Runde hat Melanie eine einfach perfekte - einfach einfach, einfach schön, einfach für jeden - Karte für dich.

Dein Herz kann mehr als schlagen. Fühl mal.
Carolin Reuter

Das Schöne am Frühling ist, dass er immer gerade dann
kommt, wenn man ihn am dringendsten braucht.
           Jean Paul

Im Frühling fängt die Seele an bunt zu denken - die Farben, die für mich Frühling anzeigen sind grün und gelb. Das besondere Grün der ganz frischen Blätter und das Gelb für die Frühlingssonne und NarzissenSomit war das Stempelset meiner Wahl klar.

Ich mag auch kleine Verpackungen 😀

So eine ähnliche Verpackung habe ich hier schon einmal gezeigt (Bonbons vom selben Hersteller).

Die Schwierigkeit bei dieser Bastelarbeit war nicht das Kleben sondern das Colorieren. Manch einer sagt "ausmalen ist kinderleicht" aber in der Praxis fehlt mir da die Übung. Vorausschauend habe ich daher mehrere Stempelabdrücke ausgemalt. Zu meiner Überraschung sind nur zwei "nix geworden".
💭 ... da sollten dann die anderen auch noch verbastelt werden.


Also, wenn ich Schokiverpackungen basteln möchte ist da immer ziemlich viel Verlust an Material 😏
In diese kleinen Schachteln passen nicht so viele Riegel - der Überrest reicht dafür.

Hier zeige ich Dir jetzt das eigentliche Projekt:

eine Umverpackung für eine kleine Schachtel Pralinen.

Die Blüten sind mehrdimensional gestaltet, der Effekt gefällt mir sehr gut.

Damit die Narzissen noch einen weiteren Nutzen haben und nicht auf der Schachtel verkümmern, habe ich das Motiv als Klappkarte gestaltet; diese wird auf der Schachtel eingehängt.

Ich wünsche dir ein wunderschön-sonniges Winterwochenende; wenn es möglich ist, genieße die frische Luft und die Sonne.
Passe auf dich auf und bleib gesund !

Kreative Grüße
Anke


Der nächste Blog in der Runde ist dieser . Silke hat ebenfalls ein kreatives Projekt vorbereitet.




Sonntag, 7. Februar 2021

Es schneit, es schneit, ...

 ...bleibt alle bloß zu Haus´...
                                      so hat es der Wetterdienst vermeldet. 

Für Berlin gab es endlich mal Schnee, bisher glücklicherweise nix von dem angekündigten Szenario.
  
Die Berliner Winterferien sind vorbei und morgen geht der Alltag (im Lockdown) wieder los. Einige Tage habe ich bei meiner Mutter verbracht, Zeit für unterschiedliche Spiele, leckeres Essen, gemütliches Beisammensein und auch kreatives Werkeln - und ich hatte das weiße Papier daheim vergessen... Glücklicherweise wohnt Angela Köber in der Nähe und hat mir ausgeholfen.

Es sind unterschiedliche Schachteln mit einheitlicher Farbgebung (passend zum Wetter) entstanden. Eine Schachtelart möchte ich dir heute zeigen.


Die kleinen Lutschbonbons passen sehr gut zum Winterthema;


verpackt in einer einfachen Schiebeschachtel mit Ausstanzung entsteht gleichzeitig der
Effekt einer Schüttelschneekugel

Die Bonbons mit den wenigen Kalorien pro Stück 😉
gibt es auch in einer größeren Verpackung.


Das verwendete Perlmuttpapier (gibt es in weiß und creme) verleiht dem ganzen einen schönen Schneeschimmer (und lässt sich schlecht fotografieren).

winterliche Kreativgrüße
aus der großen Stadt




Sonntag, 10. Januar 2021

BlogHop Creativ Clubber


 Im BlogHop zurück kannst du das Kreativprojekt von Melanie(klick) anschauen.

Herzlich Willkommen zum 1. BlogHop in diesem Jahr!
Ich freue mich, wieder dabei zu sein.

Das Thema, für das heute alle BlogHop-Teilnehmer gewerkelt haben: Verpackung

 Die Idee zu meinem Projekt hatte ich beim Schreiben meiner Weihnachts-/Neujahrspost. Üblicherweise schreibe ich während des Jahres nicht so viele Briefe/Karten auf einmal, zusätzlich bin ich eigentlich ziemlich "old school", sprich: keine online Frankierung. Meine Briefmarken befinden sich in einer Papiertüte, solche wo Postkarten nach dem Einkauf eingetütet werden, alle zusammen.
10erBlock(heißt das so?), Einzelmarken (wenn ich einen größeren Umschlag verschicke kaufe ich immer 2 Briefmarken - eine für den nächsten Bedarfsfall), die Wechselgeldbriefmarken (Restgeld beim Markenkauf am Automaten),Sondermarken Motivauswahl.

Achtung, Witz:
Du hast Langeweile? Dann gehe doch zum Postkasten.

- Da geht die Post ab! 😀

Gebraucht habe ich eine geeignete Aufbewahrungsmöglichkeit mit Struktur für die kleinen Papierteile.

Kleine Schachteln, Briefumschläge, ... viele Möglichkeiten - es sollte was Kreatives werden.
Kennst du die Nadelmäppchen aus dem Handarbeitsunterricht? also so etwas in der Art; mit Begriffen aus der Google-Suche: Teebeutelbuch, MiniAlbum, FileFolderKarte

Wie meistens wenn ich mit solchen Projekten beschäftigt bin, artet es etwas aus * 😀
Aberschaujetztmalselbst,  Projekt im 2. Anlauf

ein kleines Sammel- und Aufbewahrungsmäppchen = Briefmarkenverpackung



In dem Mäppchen sind drei Seiten, die Einstecktaschen sind mit doppelseitigem Klebeband auf den Seitenrohling geklebt. Dieser ist an der linken Seite bei 2,5cm gefalzt und mittig gelocht.

So sieht das aufgeklappte Cover von außen aus ...
... und so von innen. Wegen der besseren Stabilität wurden die Innenseiten an der Lochkante verklebt.
Das Cover in der Mitte zusammen falten, Seiten dazwischenschieben und mit einem Band zusammen binden - fertig.





Ich liebe Schneckenmotive!

Mit den Stampin´Blends lassen sich die Motive gut ausmalen.

* Wenn du sehen möchtest wie das erste Projektergebnis ausschaut, kannst du den voran gegangenen Blogbeitrag anschauen.

Das war jetzt nicht so typisch, was bei "Verpackungen" erwartet wird; ich hoffe die Idee hat dir gefallen.

Gespannt bin ich, was die anderen Bastlerinnen gestaltet haben. Zum Thema Verpackungen geht es weiter bei Silke .


Liebe kreative Grüße
Anke


Freitag, 8. Januar 2021

klein gedacht - größer geworden

 Vorbemerkung zum BlogHop der CreativClubber am Sonntag:

Es sollte ein kleines Aufbewahrungsmäppchen werden! Beim Basteln hat sich das Projekt verselbständigt und ist jetzt ein MiniAlbum.

ca 11 cm x 11 cm x 2,5 cm

Das Album ist vorne mit Magneten verschlossen, nach dem Öffnen klappen die Taschen vor; an der rechten Seite ist eine kleine Halterung mit Magnet angebracht

Aus diesen Einzelteilen setzt sich das Innenleben zusammen:


So sind die Innentaschen gestaltet,

der Mechanismus um die Innentaschen zu befestigen, Falzung alle 2cm,


und die seitliche Innenansicht.

Der Akkordeon-Klappmechanismus wird im mittleren Teil des Umschlags befestigt und mit einer Einstecktasche überklebt/verdeckt.


Da dies Album so nicht geplant war habe ich noch keine Idee, was daraus werden soll. Für Teebeutel, Pflaster und Fotos untauglich - wofür würdest du es nutzen?

Sonntag zeige ich hier welches Mini noch mit diesem Papier entstanden ist (und den kreativen Impuls ausgelöst hat).

Kreative Grüße
Anke


Donnerstag, 31. Dezember 2020

Post zum Jahresende/ -beginn

Karten in der Adventszeit gestalten und verschicken - und bekommen - ist eine schöne Tradition.
Ich mag aber auch gerne Neujahrskarten.

Klarer Vorteil:     - die Deadline läßt sich etwas schieben 😉
                        - in der Adventszeit ist immer so viel Trubel
                           (klar, wer im Oktober anfängt liegt gut in der Zeit - aber was ist mit Weihnachtsstimmung?!)
                       - "zwischen den Jahren" habe ich mehr Muße und Zeit zum Schreiben
                           (ich bin nicht so die große Kartenschreiberin, mache mir aber beim Basteln Gedanken um die Person)
                       - zusätzliche Zeit zur Ideenfindung für die Gestaltung, wenn das denn nötig ist


Hier ist mein Wunsch nach Schnee zum Jahresbeginn sehr deutlich zu sehen 😀
Mir ist aufgefallen, das ich nur einen Stempel mit Neujahrsgrüßen habe!!! Die anderen sind alle mit Weihnachtsgrüßen verbunden. Das muss ich ändern - kannst du mir einen empfehlen?



Für diese Kartenform gibt es unterschiedliche Bezeichnungen, z.B. Eclipse-Technik; die Mattung scheint unter den mit Abstandsklebepads befestigten Buchstaben hervor.




Ich mag dies Designerpapier sehr, nur manchmal sind die Farbflecken nicht ganz vorteilhaft im Layout verteilt.
Auf dem oberen Bild kannst du noch etwas sehen: klar embosst sind über die Karte noch einige Frösche verteilt, ansonsten sind noch kleine Feuerwerke mit klarem Glitzer embosst.

Auch im nächsten Jahr werden uns noch einige Frösche (Kröten) mehr oder weniger auffällig begleiten. Aber wir werden auch viele Glitzer-Momente haben und das Leben soll bunt bleiben. 
Diese Kartentechnik habe ich gewählt weil  durch die Risse/Brüche in unserem Leben das Licht viel besser hindurch scheinen kann.

Im letzten Jahr habe ich auch viel Positives erfahren, die Corona-bedingten Einschränkungen haben in einigen Bereichen positive Veränderungen in Gang gebracht oder möglich gemacht. Aus dem gewohnten Trott gebracht war es spannend was muss oder was kann oder was auch nicht mehr sein muss.

Ich freue mich auf viele Kreativprojekte und Begegnungen/Austausch mit alten und neuen Bekannten. 

Wie heißt es sprichwörtlich? Viele Wünsche werden klein, neben dem, gesund zu sein.

Liebe Grüße
Anke






Montag, 28. Dezember 2020

Deko - nicht nur für Weihnachten

 Deko basteln im Dezember - gerne ohne Weihnachtsmann und Geschenkpakete -

                           mit Licht = wintertauglich      🌟   

Nachdem ich die Weihnachtstage bei meiner Mama verbracht habe (soo schön gemütlich mit lecker Essen, viel Zeit zum Spielen und vielen Erinnerungen) habe ich noch ein Bastelprojekt zu zeigen.

Im Dezember habe ich mich mit einer Kollegin zum kreativen Werkeln getroffen. Es sollten dabei keine Karten oder Geschenkboxen entstehen.
In einem Deko-Geschäft (NANU- wo wohl?!) gab es im Herbst mit LED´s beleuchtete Metallkreise für kleines Geld in unterschiedlichen Ausführungen, davon waren natürlich einige in meinen Einkaufskorb gewandert.

Für diese Projekte haben wir kräftig die BigShot gekurbelt; Papier in savanne, waldmoos und olivgrün.



Die ausgestanzten Motive wurden mit doppelseitigem Klebeband und Abstandsklebepads auf einer Schnur befestigt und sind beidseitig gearbeitet (Fensterplatz möglich).
Steffis Projekt

Meine Bastelergebnisse hatte ich vergessen zu fotografieren ... habe ich dann später nachgeholt.



... und ein unbewohnter Wald

Die  verwendeten Stanzformen sind von Joy!Crafts und Stampin´Up!

Die Weihnachtstage sind so schnell wieder vorbei! und die letzten Tage des Jahres dürfen mit Leben gefüllt werden. 
Was ich im vergangenen Jahr nicht geschafft habe muss jetzt auch nicht komplett bearbeitet werden 😉
Etwas von dem Liegen-gebliebenem, Jahresrückblick, Lust auf Kreatives und Schönes, Gespräche mit lieben Menschen (Treffen wohl eher nicht) und der Beginn einer Backzeit - dieses Buch hat mich neugierig gemacht und ich möchte daraus so einiges ausprobieren.

Kreative Grüße

Anke

                                              

Donnerstag, 24. Dezember 2020

24 Tage bis Weihnachten

 Die diesjährigen Adventskalender   gebastelt im Hort oder daheim

Heute gibt es nur Bilder.











Die sind richtig schön geworden!

Frohe Weihnachten
Anke